21 octobre 2018

Général   





RTL Rebound app
RTL Rebound - Laurent Schmit

11 septembre 2018
DigiBou Newsletter 5 bis
cliquez ici

01 juin 2018
Calendrier 2018-2019
cliquez ici

>> Toutes les mises à jour
Actualités : U18 Dames


Die U18 Mädchen beenden die EM mit einem guten 12. Platz
13 août 2018

FIBA U18 Women European Championship, Division B

 

Spielbericht Spiel 8

Luxemburg – Griechenland   55:62

(14:19; 15:13; 14:16; 12:14)

 

Die U18 Mädchen sind wieder ganz nah an einem Sieg gegen die große Basketball-Nation Griechenland.

So wie gestern war unsere Trefferquote nicht gut, wir treffen nur 1 von 16 Dreiern. Im Gegensatz zu gestern, gewinnen wir jedoch die Rebounds gegen großgewachsene Griechinnen. Das Spiel war ziemlich ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich so richtig absetzen. Die Griechinnen haben jedoch immer einen kleinen Vorsprung. Unsere Spielerinnen kämpfen und ackern wie gewohnt, doch wieder fehlt das Quäntchen Glück in den entscheidenden Momenten. Zu erwähnen bleibt, dass das Spiel relativ aggressiv und gefährlich zwischendurch war und die Schiedsrichter dieses Spiel nicht unterbunden haben. Am Ende müssen sich die U18 Mädchen leider wieder knapp geschlagen geben.

Die U18 Mädchen beenden die Europameisterschaft mit vier Siegen und vier knappen Niederlagen. Die knappe drei Punkte Niederlage (in den letzten 20 Sekunden) gegen den Finalistender Europameisterschaft Weißrussland, hat uns um den Einzug unter die ersten Acht gebracht und wer weiß was dann sonst noch möglich gewesen wäre….

Coach Mariusz Dziurdzia:“ Ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft, auf das was die Spielerinnen auf dem Spielfeld bringen, mit welcher Einstellung, Herz und Leidenschaft sie spielen. Sie haben große Werbung für den luxemburgischen Basketball gemacht und sehr viel Respekt gewonnen. Diese Mannschaft hat bei der U16 EM vor zwei Jahren einen historischen achten Platz erreicht und dieses Jahr beenden sie die EM mit einem guten 12. Platz. Ich hoffe, dass viele Spielerinnen aus dieser Mannschaft in der Zukunft unser Land bei den Damen repräsentieren werden. Unser Basketball braucht solche Charaktere!

 

Für Luxemburg:

Nurenberg S. 15(1), 9 Reb, 3 Ast, 4 Stl; Simon A. 16, 11 Reb, 6 Stl; Jeanpierre J. 3, Nilles J. 6; Sak D.; Schmidt E. 6; Scaillet M., Mreches C. 6, 4 Reb, 5 Ast; Wintersdorff L., Beslija C. 5 Reb, Wagner L. 1, 
De Rond T. 2

.


EC U18W - Luxemburg verliert knapp gegen Rumänien
12 août 2018

FIBA U18 Women European Championship, Division B

 

Spielbericht Spiel 7

Rumänien – Luxemburg   55:50

(15:7; 12:13; 14:10; 14:20)

 

Die Luxemburgerinnen erwischen einen schwarzen Tag im Angriff. Nach dem gestrigen Spiel wo wir eine sehr gute Trefferquote hatten, war es heute leider anders. Wir treffen heute nur 6 von 31 Dreiern und verschenken auch 5-6 einfache Korbleger. In der Verteidigung machen die U18 Mädchen einen ordentlichen Job und halten die großgewachsene Rumäninnen auf 55 Punkte. 

Die Luxemburgerinnen gewinnen das letzte Viertel mit 14-20 und machen das Spiel am Ende noch spannend und so steht es kurz vor dem Ende 47:47. Die zwei Angriffe nach den zwei aufeinander folgenden Auszeiten werden nicht so ausgeführt wie sie sollten. Und so verlieren die U18 Mädchen am Ende mit 55:50.

Morgen spielen die Luxemburgerinnen im letzten Spiel um 14:15 gegen Griechenland um die Plätze 11 und 12.

 

Für Luxemburg:

Nurenberg S. 11(1), 12 Reb, 5 Ast; Simon A. 14(1), 7 Reb; Jeanpierre J. 3(1); Nilles J. 1; Sak D.; 
Schmidt E.; Scaillet M. 5(1); Mreches C. 9(1); Wintersdorff L. 2; Beslija C.; Wagner L.; 
De Rond T. 5(1), 7 Reb 

.


EC U18W - Was für ein Spiel!
11 août 2018

FIBA U18 Women European Championship, Division B

 

Spielbericht Spiel 6

Luxemburg – Dänemark   80:68

(23:18; 22:16; 21:14; 14:20)

 

Was für ein Spiel! 

Die U18 Mädchen gewinnen gegen favorisierte, sehr gute Mannschaft aus Dänemark.

Schon wieder fangen die Luxemburgerinnen mit einer sehr aggressiven Mann-Mann-Verteidigung an und bringen die Däninnen von Anfang an zur Verzweiflung. Sie zwingen sie zu vielen Ballverlusten. Trotz allem haben die Mädchen einige Probleme mit den beiden großen Post-Spielerinnen. (1.93 und 1.88 groß). Die Luxemburgerinnen versuchen mit verschiedenen Verteidigungen die beiden Däninnen auszuschalten. So gewinnen die U18 Mädchen die beiden ersten Viertel mit 45:32. Zu erwähnen bleibt die gute Trefferquote von der Drei-Punkte-Linie. (9 Dreier)

Die Mannschaft spielt nach der Halbzeit weiter sehr konzentriert und lässt sich nicht von ihrer Linie abringen. Mit verschiedenen Verteidigungen (z.B. Box-and-one-Verteidigung) halten die Luxemburgerinnen die Topscorerin der dänischen Mannschaft auf 9 Punkte. Die Däninnen finden auch in der zweiten Halbzeit keine Lösung gegen unsere Intensität und wissen nicht wie ihnen geschieht. Die Mädchen halten diese Intensität bis zum Ende und gewinnen verdient das Spiel mit 80:68.

Mit diesem Sieg spielen die U18 Mädchen um die Plätze 9 bis 12. Morgen wartet wieder eine starke Mannschaft aus Rumänien auf die Luxemburgerinnen.

Die Mannschaft bekommt von allen Seiten sehr viel Lob für ihre Spielweise und ihre Leidenschaft. Das macht uns sehr stolz und zeigt, dass wir viel richtig machen.

 

Für Luxemburg:

Nurenberg S. 14(2), 9 Reb; Simon A. 18(3), 9 Reb, 9 Ast, 6 Stl; Jeanpierre J. 5(1), 3 Ast, 3 Stl; Nilles J. 2; Sak D.3(1); Schmidt E.2; Scaillet M. 4; Mreches C. 24(6), 4 Ast, 3 Stl; Wintersdorff L. 2; Beslija C. 1; Wagner L.; De Rond T. 5, 6 Reb 

Als Team hatten wir 21 Assists und 19 Steals.

.


EC U18W - Die U18 Mädchen verlieren das entscheidende Spiel um den Einzug unter die besten acht gegen die Ukraine
09 août 2018

FIBA U18 Women European Championship, Division B 

 

Spielbericht Spiel 5

Luxemburg – Ukraine  52:61

(11:17; 4:14; 20:15; 17:15)

 

Leider haben die Luxemburgerinnen heute nicht so stark angefangen wie gewohnt. Die Ukraine führt bereits nach 5 Minuten 0:11. Nach vier Minuten waren die Trainer gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Die gesamte erste Halbzeit spielen die Mädchen nicht so wie sie es sich vorgenommen haben (individuelle und taktische Entscheidungen). Nach zwei Vierteln steht es 15:31.

Nach der Ansprache in der Kabine kommt eine verwandelte Mannschaft auf das Spielfeld. Zwischendurch waren die Luxemburgerinnen 20 Punkte hinten und trotzdem kommen sie stark zurück, zeigen Charakter und einen enormen Willen das Spiel zu drehen. Die Mannschaft kommt bis vier Punkte ran und hat es jedoch leider nicht geschafft in Führung zu gehen. Sie treffen ihre guten ausgespielten Würfe resp. Freiwürfe nicht und werden im Gegenzug durch glückliche 3er bestraft.

Trotz allem hat die Mannschaft eine wahnsinnige zweite Halbzeit gespielt, mit überragender Intensität und Druck auf den Gegner. Die Mannschaft kann stolz sein auf die Leistung des dritten und vierten Viertels, aber leider hat das Basketballspiel vier Viertel…

Schade, das Glück war heute nicht auf unserer Seite.

 

Für Luxemburg:

Nurenberg S. 15(2), 6 Reb; Simon A. 14, 5 Stl; Jeanpierre J., Nilles J. 4; Sak D.; Schmidt E.2; Scaillet M., 
Mreches C. 15(2), 5 Stl; Wintersdorff L., Beslija C., Wagner L., De Rond T. 2

.


EC U18W - Ein weiterer Sieg für Luxemburg
08 août 2018

FIBA U18 Women European Championship, Division B

 

Spielbericht Spiel 4

Slowakei – Luxembourg 53:66

(14:25; 16:8; 18:12; 5:21)

 

Die U18 Mädchen gewinnen in ihrem vierten Spiel gegen gute Slowakinnen und spielen morgen das entscheidende Spiel gegen die Ukraine um den Einzug unter die ersten acht. 

Wie schon gewohnt starten die Luxemburgerinnen mit aggressiver Verteidigung und gutem Spiel nach vorne. Sie gewinnen das erste Viertel mit 14:25. Im zweiten Viertel ändern die Slowaken die Verteidigung auf Zonen Verteidigung und unsere Mädchen haben große Schwierigkeiten. Dazu kommt noch die Verletzung von Anne Simon, sie knickt um am Anfang des zweiten Viertels und kann in dem Moment nicht weiterspielen. Viele unkonzentrierte Fehler lassen den Vorsprung des ersten Viertels schmelzen und die Mädchen gehen mit einer knappen Führung in die Halbzeit 30:33.

Nach der Pause kommen wir grundsätzlich gut aus der Kabine, verteidigen gut aber die Slowakinnen setzen auf ihre Schützen und treffen viel besser von außen (4 x 3er). Anne spielt auch wieder mit getaptem Fuß. Nach drei Vierteln führen die Slowakinnen 48:45.

Jetzt kommt das entscheidende Viertel, die Luxemburgerinnen zeigen wieder ihre Leidenschaft, Herz und den Willen das Spiel zu gewinnen. Wir verteidigen aggressiv und spielen auch gut mit der nach vorne und behalten die nötige Ruhe in der entscheidenden Phase des Spiels. Wir gewinnen das letzte Viertel mit 5:21 und damit auch das gesamte Spiel.

 

Für Luxemburg:

Nurenberg S. 15(1), 15 Reb ; Simon A. 22(2), 6 Reb, 4 Stl; Jeanpierre J. 5(1)  ; Nilles J. 7(1); Sak D.; Schmidt E.; Scaillet M. ; Mreches C. 17(3); Wintersdorff L.; Beslija C.; Wagner L.; De Rond T. 

.


EC U18W - Luxemburger Mädchen lassen Kosovo keine Chance
06 août 2018

FIBA U18 Women European Championship, Division B

 

Spielbericht Spiel 3

Luxemburg – Kosovo   71:39

(15:3; 17:10; 20:8; 19:18)

 

Nach der knappen Niederlage von gestern haben die U18 Mädchen ihre Hausaufgabe gemacht und gewinnen ihr zweites Spiel. 

Vor den letzten beiden Qualifikationsspielen, haben die Trainer Svenia und Anne eine Pause gegönnt. Und so war es an den anderen Spielerinnen die Verantwortung zu übernehmen, was sie dann auch gemacht haben. 

Nach zwei Vierteln führen die Luxemburgerinnen 32:13. Alle Spielerinnen haben viel Spielzeit bekommen, es wurde viel gewechselt. Kosovo hatte nie die Chance das Spiel zu gewinnen.

Am Ende gewinnen die U18 Mädchen souverän das Spiel.

Morgen ist der erste freie Tag vor den entscheidenden Spielen gegen die Slowakei und die Ukraine.
 

 

Für Luxemburg:

Nurenberg S. DNP; Simon A. DNP; Jeanpierre J. 17(4); Nilles J. 11, 8 Reb, 3 Stl; Sak D. 8; 
Schmidt E. 8, 5 Stl; Scaillet M. 4, 9 Reb; Mreches C. 9(2), 4 Stl; Wintersdorff L. 6, 8 Reb; Beslija C. 2; Wagner L. 2; De Rond T. 4, 5 Reb.

.


EC U18W - Knappe Niederlage gegen den Favoriten Weißrussland
05 août 2018

FIBA U18 Women European Championship, Division B

Spielbericht Spiel 2

 

Weißrussland – Luxemburg   75 - 72

(11:22; 24:20; 15:19; 25:11)

 

Im zweiten Spiel waren die U18 Mädchen kurz vor einer großen Überraschung und verlieren in letzten Sekunden gegen einen Favoriten unserer Gruppe und sogar der ganzen EM. 

Wie gewohnt haben die Luxemburgerinnen mit einer aggressiven und variablen Verteidigung den Gegner überrascht. Sie gewinnen das erste Viertel mit 11:22. 

Es war uns schon klar, dass die Weißrussinnen mit ihrer Qualität nicht aufgeben werden und zu ihrem Spiel zurückfinden. Und so verlieren die U18 Mädchen das zweite Viertel mit 24:20. Durch unsere Spielweise war der Trainerstab der Weißrussinnen sehr unzufrieden und laut. Fast die gesamte Pause verbringen sie in ihrer Umkleidekabine und kommen erst kurz vor dem Ende der Halbzeit auf das Spielfeld. 

Im dritten Viertel knüpfen unsere Spielerinnen an die Leistung der ersten beiden Vierteln an und zwingen den Gegner durch aggressive Verteidigung zu einigen Ballverlusten. Uns so geht unsere Mannschaft mit 11 Punkten Vorsprung in das letzte Viertel.

Im letzten Viertel hat man das Gefühl gehabt, dass die Mädchen Angst vor der großen Überraschung haben. Zu viele einfache Ballverluste geben dem Gegner Sicherheit und setzen zusätzliche Kräfte bei ihnen frei.

Die Luxemburgerinnen führen während 38 Minuten und verlieren am Ende mit 3 Punkten und das letzte Viertel mit 25:11.

Das war mit Abstand die beste Leistung dieses Sommers. 

Trotz der knappen Niederlage haben die Mädchen gesehen zu welchen Leistungen sie fähig sind. Wenn sie aus diesen Fehlern lernen, dann hat die Niederlage etwas gebracht. 
Wir haben das Spiel verloren jedoch viel Respekt gewonnen!

Morgen trifft unsere Mannschaft im dritten Spiel um 18:00 auf die Mannschaft aus Kosovo.


Hier ein Paar vergleiche:
Rebounds: Luxembourg 40 / Weißrussland 38
Freiwürfe: 20/22 90.9%

 

Für Luxemburg:

Nurenberg S. 27, 9 Reb, 4 Ast; Simon A. 17(2), 10 Reb, 5 Stl; Jeanpierre J.; Nilles J. 5(1), 4 Ast; Sak D.; Schmidt E. 2; Scaillet M. 2; Mreches C. 13(1); Wintersdorff L.; Beslija C.; Wagner L.; De Rond T. 6, 5 Reb

.


Die U18 Mädchen starten mit einem wichtigen Sieg gegen Norwegen in das Turnier
04 août 2018

FIBA U18 Women European Championship, Division B

 

Spielbericht Spiel 1

Luxemburg – Norwegen  61:30

(19:6; 13:0; 20:12; 9:12)

 

Die U18 Mädchen starten mit einem wichtigen Sieg gegen Norwegen in das Turnier.

Mit einer sehr guten Verteidigung wird das Spiel bereits in der ersten Hälfte entschieden. Die U18 Mädchen lassen bis dahin nur 6 Punkte zu. Alle Spielerinnen haben Spielzeit bekommen, die Coaches haben sehr viel rotiert. Man hat aber auch gesehen, dass die Mannschaft noch Luft nach oben hat. Die Trefferquote muss besser werden in den nächsten Spielen. 

Die Mädchen haben gute Einstellung gezeigt und wie gewohnt bis zum Ende gekämpft. Leider sind Statistiken nach der ersten Halbzeit ausgefallen, und so haben wir keine Statistiken vom ganzen Spiel. Morgen wartet auf uns eine sehr groß gewachsene und starke Mannschaft aus Weißrussland. Sie haben heute mit 30 Punkten Unterschied gegen Ukraine gewonnen.

 

Für Luxemburg:

Nurenberg S. 6, Simon A. 17(3), Jeanpierre J. 2, Nilles J., Sak D. 4, Schmidt E. 4, Scaillet M.,
Mreches C. 7, Wintersdorff L., Beslija C.2, Wagner L. 2, De Rond T. 17(3)

.


U18 Mädchen reisen zur Europameisterschaft
01 août 2018

FIBA U18 Women European Championship 2018, Division B

Als nächste Mannschaft, reisen die U18 Mädchen zur Europa Meisterschaft nach Fürstenfeld in Österreich. Das Turnier findet vom 3. bis zum 13. August statt.

Die Mannschaft konnte sich mit einer Reihe von Freundschaftsspielen gegen verschiedene Mannschaften vorbereiten, wie zum Beispiel 2 Spiele gegen Schottland und 2 weitere Spiele gegen die Niederlande. Außerdem bestritt das Team von Mariusz Dziurdzia einen Stage in Wiltz und zum Schluss fand noch ein internationales Turnier in Luxemburg statt, wo die Mädchen beide Spiele für sich entscheiden konnten (Großbritannien und Irland).

Die Vorbereitung verlief nicht gerade optimal und zur Gunsten des Trainerstabs, da viele Verletzungen und Krankheiten die Trainingspräsenz beeinträchtig haben. Der Coaching Staff versuchte das beste aus der Situation raus zu holen.

Das Team hat sich als Ziel gesetzt, die Gruppenphase auf dem dritten oder vierten Platz abzuschließen und so das Mittelfeld (Plätze 9-16) zu erreichen. Bei dieser Gruppe ist dies sicherlich eine schwere Aufgabe, aber nicht unmöglich. Um dieses Ziel zu erreichen müssen in der Gruppenphase wenigsten 2 Siege her. In dieser Gruppe sind großen Nationen vertreten wie die Ukraine, Weißrussland und die Slowakische-Republik, die unangenehmen Gegner dieser Gruppe heißen Kosovo und Norwegen.

Die Mannschaft freut sich auf die Aufgabe und wird alles geben, um Luxemburg gut in Fürstenfeld zu repräsentieren.

 

Pascale Weiwers wird in den nächsten drei Wochen die letzten Europa Meisterschaften als luxemburgische FIBA Schiedsrichterin absolvieren. Unten im Link, die Veranstaltungen, sowie die Alters Kategorien an denen Pascale aktiv beteiligt war.

 

Kader
4 – Svenia Nürenberg
5 – Anne Simon
6 – Jil Jeanpierre
7 – Julie Nilles
8 – Delia Sak
9 – Elisabeth Schmidt
10 – Morgane Scaillet
11 – Catherine Mreches
12 – Lena Wintersdorff
13 – Chiara Beslija
14 – Lilli Wagner
15 – Tanja De Rond

 

Coaching Staff
Head Coach – Mariusz Dziurdzia
Assistant Coach – Kamil Janiszewski
Team Manager – Marcelle Jeanpierre
Kiné – Nadine Schwartz

 

Gruppe D
Norwegen, Kosovo, Ukraine, Weißrussland, Slowakische Republik, Luxemburg

 

Spiele
03.08. 13h30 Luxemburg – Norwegen
04.08. 13h30 Weißrussland – Luxemburg
05.08. 18h00 Luxemburg – Kosovo
06.08. Ruhetag
07.08. 20h15 Slowakische Republik – Luxemburg
08.08. 18h00 Luxemburg – Ukraine
09.08. Ruhetag
10.08. Viertel-Finalen und Klassifikationsspiele

 

.

FIBA Beteiligungen von Pascale Weiwers


U18 Mädchen gewinnen beide Spiele beim internationalen Turnier in Oberanven
27 juillet 2018

Über die letzten drei Tagen fand in der Halle vom BBC Gréngewald ein internationales Turnier für die U18 Mädchen statt. Zur Gast waren die Nationalmannschaften aus Großbritannien und Irland, die dieses Jahr in der Division A spielen. 

Kurz vor der EM, war dieses Turnier für alle teilnehmende Mannschaften eine wichtige Testserie. Die Luxemburgische U18 Damennationalmannschaft konnte sowohl das erste Spiel am Dienstag gegen Irland als auch das Spiel gegen Großbritannien am Donnerstagabend für sich entscheiden. 

Die U18 Mädchen konnten die Vorbereitung also positiv abschließen und sind bereit für die Europameisterschaft, die am kommenden Freitag in Österreich anfängt.  

Alle Spiele im Überblick:

Spiel 1: Luxembourg - Ireland 58-53 (14-10, 16-11, 16-14, 12-18)

Für Luxemburg spielten: 

Nurenberg S. 11, Simon A. 14, Jeanpierre, Nilles J. 2, Sak D. 2, Schmidt E. 7, Scaillet M. 2, Mreches C. 9, Beslija C. 2, Wagner L. 4, De Rond T. 5

Spiel 2: Ireland - Great Britain 54-43 (15-18, 14-4, 11-11, 14-10)

Spiel 3: Luxembourg - Great Britain 58-43 (17-9, 16-11, 10-17, 15-6)

Für Luxemburg spielten: 

Nurenberg S. 11, Simon A. 16, Jeanpierre J. 4, Nilles J. 2, Sak D. 1, Schmidt E. 5, Scaillet M., Mreches C. 13, Wintersdorff L., Beslija C., Wagner L. 4, De Rond T. 2

Das Turnier ist reibungslos verlaufen und alle teilnehmenden Mannschaften waren sehr zufrieden. Die FLBB dankt allen, die bei diesem Turnier geholfen haben und die Organisation ermöglicht haben, insbesondere auch der Gemeinde Niederanven und dem BBC Gréngewald. Ein besonderer Dank gilt auch den Eltern von Spielern anderer Kader, die beim Transport geholfen haben, obschon sie nicht direkt am Turnier beteiligt waren. Dies ist keine Selbstverständlichkeit und ohne diese Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, die Spiele in Luxemburg zu organisieren. 

.


<< Toutes les actualités
Page prochaine >>

Recherche FLBB.LU :
GENERAL | ADMINISTRATIF | NATIONAL | INTERNATIONAL | RELATIONS | CONTACTS





Copyright © 2004-2017 par FLBB. Tous droits réservés. Hébergement par Host.lu
Pour des questions ou commentaires, veuillez contacter info@flbb.lu