20 novembre 2017

Général   





RTL Rebound app
RTL Rebound - Laurent Schmit

08 septembre 2017
DigiBou Newsletter 3
cliquez ici

14 juillet 2017
Calendrier Saison 2017-2018
cliquez ici

>> Toutes les mises à jour
Actualités : U14 Garçons


BaWü Exchange U14 Men
02 novembre 2017

Game 1

Luxembourg - Baden-Wuertenberg 46-96

Team Luxemburg was not ready for the physical play of Baden-Wuertenberg beginning of the first quarter and was behind 10:28. The second quarter was almost identical to the first where Baden-Wuertenberg showed its dominance in size and offensively in the fast break game. Luxemburg trailed 18:46 at half. The third quarter was equally dominated by Baden-Wuertenberg 29:68. In the fourth quarter the Luxemburg team adapted better to the physical play of the guest. Final score: 46:96.

Scorers for Luxemburg: Maindron (7), Hippert (2), Buck (9), Lorusso (6), Koerfer (2), Cambiotti (4), Jacobs (10), Bakayandela (6)

 

Game 2

Luxembourg - Baden-Wuertenberg 48-92

Luxemburg started off the game well, improving in their overall game, trailing Baden-Wuertenberg in the first quarter 13:18. The rest of the game was a mirror of Game 1, in where Baden Wuertenberg over and over used their physical size advantage to take easy offensive rebounding put backs. Final Score: 48:92

Scorers for Luxemburg: Maindron (20), Parrasch (1), Hippert (1), Neuen (2), Buck (4), Cambiotti (4), Goller (2), Bix (1), Larusso (11), Jacobs (2)

 

Game 3

Luxembourg - Baden-Wuertenberg 77-80

Team Luxemburg showed up with a tremendous fighting spirit, being undersized but matching Baden-Wuertenberg with some tough physical plays and smart fast break decisions on offense. The team looked like transformed in comparence with the two previous games, winning the first quarter.

In the second quarter the team continued with its much improved defense, causing crucial turnovers for the German side. Luxemburg went to the lockers with a lead.

In the third quarter Luxemburg's key inside players got into foul trouble and the team was struggling to secure the defensive rebound game. However the score was still close at the end of the 3rd quarter.

In the fourth quarter key players Larusso, Hippert and Buck were fouled out, and Baden-Wuertenberg used its size advantage to get easy baskets down low. However team spirit was high and Mykolas Maindron who was never be able to be controlled by the German team, was making some smart plays to keep the score close in the fourth quarter. With the score tied at 77:77 and 2sec. to play, the German team pulled a "Hail Mairy" from half court at the buzzer to win the game 77:80.

 

.


SUBWAY Exchange U14 Men - Spiel 3
02 novembre 2015

SPIEL 3 - U14 MEN: LËTZEBUERG vs BaWü 32:92  (16:23/4:19/4:24/8:26)

 

Am Anfang spielte unsere Mannschaft mit Abstand die besten Minuten bei diesem Austausch mit BaWü. So waren wir nach 7 gespielten Minuten mit 12:8 in Führung. 

Doch dann machten wir wieder viele Fehler in der Defense, was BaWü zu einem Run zur Führung nach dem ersten Viertel ausnutzte.

Im weiteren Verlauf des Spiels kamen alle Spieler zu Spielzeit, um sich auf diesem Niveau gegen schnelle und robuste Gegner zu bewegen.

Am Ende stand eine hohe Niederlage zu Buche.

 

Trotz der deftigen Niederlagen, ist der Austausch für uns sehr wichtig, um zu Lernen.

Die Mannschaft hat sich über den gesamten Stage vorbildlich verhalten. Es sind sehr gute Jungs, die sich Einiges für die Zukunft vorgenommen haben.

 

Wir bedanken uns beim Centré Ecologic Hosingen für den tollen Aufenhalt, ebenso bei den Eltern für ihre Unterstützung!

 

Chris Wulff und Rainer Kloss

 
.


SUBWAY Exchange U14 Men - Spiel 2
01 novembre 2015

SPIEL 2 - U14Men: LËTZEBUERG vs BaWü 42:79 (9:20/14:17/11:22/10:21)

 

Im ersten Viertel konnte unsere Mannschaft bis auf die letzten zwei Minuten das Spiel eng gestalten. Mit weitaus höherer Agressivität und großem Aufwand in der Defense hielten die Jungs tapfer dagegen. Erst am Ende des ersten Viertels konnte BaWü den Vorpsprung auf über 5 Punkte ausbauen.

Im zweiten Viertel machten die Jungs einen super Job und verloren das Viertel nur knapp.

In der zweiten Halbzeit ging uns die Kraft merklich aus und BaWü konnte das Spiel deutlicher gestalten.

 

Heute, Sonntag den 1.November spielen wir das dritte Spiel in drei Tagen gegen BaWü. Alle Spieler werden zum Einsatz kommen um Erfahrungen zu sammeln.

 

Rainer Kloss & Chris Wulff

 
.


U14 Jungs verlieren das erste Spiel gegen BaWü
31 octobre 2015

SPIEL 1: U14M LËTZEBUERG vs BaWü 30:87 (5:31/13:10/7:24/5:22)

 

Von Anfang an im ersten Viertel nahm uns die Auswahl von Baden-Württemberg die Butter vom Brot. Wir agierten in der Defense viel zu passiv und alle unsere Bewegungen waren viel zu langsam sowie ohne jede Agressivität. 

So ging das Viertel deutlich an BaWü.

 

Im zweiten Viertel hielten wir endlich dagegen. In der Defense wurde richtig Druck auf den Ballführenden gemacht und als Mannschaft verteidigt. 

In der Offense wurde nicht mehr ganz so hektisch agiert und mit dem Press-Break kam unsere Mannschaft zu einfachen Punkten.

Nach einem tollen Viertel mit immens hohem körperlichen Einsatz ging das Viertel mit 13:10 an LËTZEBUERG.

 

In der Halbzeit nahmen wir uns vor, weiter vollen Einsatz wie im zweiten Viertel zu gehen. Doch die Kraft war einfach nicht mehr vorhanden, obwohl insgesamt fünfzehn Spieler für LËTZEBUERG zum Einsatz kamen.

 

Durch die selben Fehler wie im ersten Viertel gingen das dritte und das vierte Viertel deutlich an die Gäste aus BaWü, die die komplette Spielzeit mit einer Mann Pressverteidigung agierten.

 

Rainer Kloss & Chris Wulff

 

Für Luxemburg spielten: 

HANSEN Pit, REDING Louis 3, VAN WERWEKE Noa, SABOTIC Edvin 8, MOES Charel 3, ORELLANA Ruben, DIEDERICH Jonathan 3 / 1 Dreier, LOGELIN Max 3, TOUSSAINT Nicolas, KLOSS Norman 5, KELLER Jeff 2, RICHARD David, HASTOR Damien 3 / 1 Dreier, LESSING Jan und HANFLAND Ben

 

Weiteres Programm:

SPIEL 2 vs BaWü: Samstag 16h00

SPIEL 3 vs BaWü: Sonntag 09h00

 
.


5 Regionen Turnier U14 Men/27.-29.12.2012
30 décembre 2012

Deutliche Leistungssteigerung

Das Jungenteam belegt den 4. Platz in Borken

Mit einem Sieg und drei Niederlagen gegen teilweise körperlich stark überlegene Gegner hat die Mannschaft von Carmen Nastor und Christian Nittler ein gutes Turnier gespielt. Der Sieg gegen Baden Württemberg, dem man vor 6 Wochen noch dreimal unterlegen war, zeigt die gute Entwicklung, die die Mannschaft in kurzer Zeit genommen hat.

Auch während des Turniers war die Steigerung jedes Spielers und auch der Teamleistung zu sehen. Während im ersten Spiel gegen den WBV noch deutlich zu vorsichtig agiert wurde, zeigte das Team in den darauf folgenden Spielen, dass es nicht nur mithalten, sondern auch eigen Akzente im Spiel setzen kann. Taktisch gut eingestellt war das größte Defizit in der Athletik und Größe gegenüber den anderen Mannschaften zu verzeichnen. Der Sieg gegen Baden Württemberg allerdings zeigt, dass in diesem Bereich schon erste Schritte gemacht wurden.

Insgesamt ein ordentliches Turnier mit Luft nach oben.

 

.

Cliquez ici


SUBWAY Exchange BaWü -Cadre U14 Men
09 avril 2012

Koeune Phillipe, Steinsel
Wolff Mathis, Etzella
Arendt Philippe, Sparta
Schwartz Pol, Sparta
Cames Thierry, Mamer
Jack Christopher, Mess
Melchior Yorick, Mess
Rech Tom, Steinsel
Lessure Bob, Hesperange
Schneider Olivier, Hesperange
Jenn Felix, Esch
Cano Olivier,Contern
Bannes Bob, Esch .


<< Toutes les actualités

Recherche FLBB.LU :
Recherche personnalisée
Web
 
 
 
GENERAL | ADMINISTRATIF | NATIONAL | INTERNATIONAL | RELATIONS | CONTACTS





Copyright © 2004-2017 par FLBB. Tous droits réservés. Hébergement par Host.lu
Pour des questions ou commentaires, veuillez contacter info@flbb.lu